Die Aktion ist seit dem 31.1.2015 beendet.

Die 19580 Unterschriften wurden an den

Bayerischen Landtag übergeben.

 

>>>>>> Mehr Information und Bilder auf >>>>>>>>>>

Am Fürther Hauptbahnhof sind die Bahnsteige 2-7 für Menschen mit Gehbehinderung schwer bis gar nicht erreichbar. Ebenso betroffen sind ältere Mitbürger, denen das Treppensteigen schwer fällt oder Menschen mit Gehhilfen. Aber auch Jüngere, z.B. mit Kinderwagen, sind davon betroffen, weil es keine Fahrstühle gibt. Außerdem fehlt im Bahnhofsbereich eine Behindertentoilette.

 

Der Behindertenrat Fürth hat sich wegen dieser Problematik an die Deutsche Bahn gewandt und erhielt die lapidare Antwort „Der Fürther Hauptbahnhof befindet sich in einem zufriedenstellenden Zustand“. Das können wir so nicht akzeptieren. Auch in Fürth muss sichergestellt sein, dass alle Menschen ein-, um- und aussteigen, sowie auf die Toilette gehen können.

 

Wie bereits in ähnlichen Situationen in Ansbach und Weiden geschehen, haben wir uns entschlossen, beim Bayerischen Landtag eine Petition einzureichen, damit Druck auf die Bahn entsteht und auch die Menschen in Fürth wieder „zum Zug“ kommen.

 

Dafür bitten wir dringend um Ihre Unterschrift.

 

Wir fordern, dass der Hauptbahnhof Fürth umgehend barrierefrei umgebaut wird.

 

Diese Forderung bekräftigen wir mit Bezug auf Artikel 9 der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Behindertenrat Fürth